Schlagwort-Archive: FLY

FLY in der Kersche für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ der Stiftung Bildung nominiert.

aus dem Newsletter der BSB vom 10.11.2017

Grundschule Kerschensteinerstraße:
Hier arbeiten Kinder und Eltern gemeinsam an Sprachdefiziten

2005 startete an der Grundschule Kerschensteinerstraße das Integrationsprojekt Family Literacy (FLY). Seitdem wird an der Harburger Schule nicht nur die Lese- und Schreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert, sondern auch die der Eltern. Das Projekt will die Fähigkeiten der Eltern stärken, den Schriftspracherwerb ihrer Kinder zuhause besser begleiten zu können. „Dazu laden wir die Eltern regelmäßig zu speziellen Unterrichtssequenzen und Ausflügen ein, bei denen sie sich Anregungen für den häuslichen Gebrauch holen können“, erklärt Schulleiterin Banu Graf. Denn: Wenn die Eltern gebildet sind, sind es auch die Kinder. Die Schule wurde jetzt mit ihrem FLY-Projekt als einzige Hamburger Schule für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ der Stiftung Bildung nominiert.

Für Kinder aus Migrantenfamilien sind mangelnde Sprachkenntnisse oft die häufigste Ursache für schlechte Bildungserlebnisse. Beim Projekt FLY geht es darum, mögliche Sprachdefizite frühzeitig aufzufangen und die Lese- und Schreibkompetenz von Kindern und Eltern bereits ab der Vorschule zu fördern. Zum Begriff „Literacy“ gehören neben Lesen und Schreiben auch Fähigkeiten wie Textverständnis und Sinnverstehen sowie sprachliche Abstraktionsfähigkeit oder Vertrautheit mit Büchern. Wesentlich beim Konzept von Family Literacy ist der integrative Ansatz: Eltern sollen zur aktiven Elternmitarbeit motiviert werden. Unterstützt wird das Projekt durch die rund 150 Mitglieder des Schulvereins Kerschensteinerstraße.

Das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen und das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung haben 2005 das erste deutsche Pilotprojekt zu Family Literacy in Hamburg gestartet. Das Projekt war Teil eines fünfjährigen Modellversuchs zur „Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung. Nach Projektende wurde FLY Teil des Hamburger Sprachförderkonzepts.

mehr Infos

siehe auch

 

Eine Grundschule unterrichtet auch die Eltern

Projekt FLY für Förderpreis nominiert

Unser Projekt „Family Literacy (FLY)“ ist für den Förderpreis 2017 „Vereint für gute Schule“  nominiert!

Der Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ prämiert seit 2014 deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Schulfördervereinen in enger Zusammenarbeit mit den Verbänden. Ziel ist es, an den Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. „Kopieren ist ausdrücklich erwünscht!“, so der Wunsch der Kooperierenden Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Bildung und Stiftung Schüler Helfen Leben.

Link zur Seite

FLY Elterncafé

Am Freitag, den 4.11. 2016, eröffnet unser neues FLY-Elterncafé. „Family Literacy“ (FLY) ist ein Projekt der Bildungsbehörde zur Förderung des Spracherwerbs von Eltern und Kindern und wendet sich insbesondere an Familien mit Migrationshintergrund.

Eröffnungsfeier des Internationalen FLY Elterncafés

am Freitag, den 04.11.2016 von 10 – 12 Uhr

Eröffnungsfeier Programm:

  • Wir feiern von 10 bis 12 Uhr mit Musik und einem orientalischen Buffet.
  • 10:15 Uhr Begrüßung durch die Schulleiterin Banu Graf und Einführung zum „Internationalen FLY Elterncafé“
  • 10:30 Uhr Übergabe des gewonnenen „Spielezimmers“ an die Kinder
  • Musikalisches Rahmenprogramm:
    Es spielt die Gruppe „Miss NatNat“ (Vocal: Natalie Strenge, Keys: Noah Rott, Gitar: David Grabowski, Drums: Jon Klein, Bass: Emre Işlemecioğlu).
    und DJ (Künstlername = djane frenzy)

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern sind herzlich eingeladen. Die Schule freut sich besonders über interessierte Besucher und Gäste aus der Nachbarschaft und aus dem Stadtteil.

Immer freitags können Eltern ab 8 Uhr das Café in unserer Schule besuchen und mit unseren Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

„Wir freuen uns, dass wir nun eine regelmäßige Anlaufstelle in der Schule schaffen konnten, an der in freundlicher Atmosphäre die Eltern zwanglos zu Themen der Schule ins Gespräch kommen können“, berichtet Schulleiterin Banu Graf. „Die Einbindung der Eltern ist bewusst niedrigschwellig gewählt. Wir versprechen uns mit dieser neuen Brücke zwischen Familie und Schule eine weitere positive und nachhaltige Veränderung unserer Schulkultur.“

Die Leitung des Elterncafés übernimmt Frau Özlem Özçep. Sie wird unterstützt von der FLY Koordinatorin Frau Geffers und Frau Hartleb.

Herzlich willkommen. Zeitgleich feiern wir den Gewinn unseres neuen Spielezimmer.

siehe Pressemitteilung pm-einladung-fly-elterncafe

mehr Infos zum FLY Konzept s. http://li.hamburg.de/family-literacy/