Schlagwort-Archive: FLY

Eine Lese-Ecke für die IVK 3/4

Am Freitag, den 20.04.2018 war es soweit. Die Klasse IVK 3/4 hat eine „Lese-Ecke“ geschenkt bekommen, die durch die Förderung der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft ermöglicht wurde. Zwei Mitarbeiterinnen des Vereins Seiteneinsteiger e.V. haben gemeinsam mit den Kindern eine liebevolle Übergabe gestaltet.

Die „Lese-Ecke“ – das sind zwei gemütliche Sitzsäcke, eine Bücherkiste und eine vielfältige Auswahl schön gestalteter Kinder- und Jugendbücher. Nicht nur die Bücher, sondern auch die attraktiven Möbel schaffen eine gemütliche Lese-Atmosphäre im Klassenzimmer und regen die Kinder in der Internationalen Vorbereitungsklasse zum Lesen mit Freude und Genuss an.

Die Klasse und Ihre Lehrkräfte Stefanie Hernández und Julian Mühlberg freuen sich über den zukünftigen Einsatz im Unterricht.

 

Für nähere inhaltliche Infos:
http://www.seiteneinsteiger-hamburg.de/lese-ecke.php

Kersche gewinnt „Zukunftspreis“ der Cornelsen Stiftung

Am Dienstag, 20.02.2018 wurde das Projekt FLY unserer Grundschule Kerschensteinerstraße auf der Didacta in Hannover der Cornelsen Zukunftspreis verliehen.

Aus über 130 Bewerbungen (alle Schulformen) aus ganz Deutschland wurden wir mit dem 1. Platz ausgezeichnet und haben ein Preisgeld von 5000 € erhalten.  
Herzlichen Glückwunsch!
Kersche gewinnt „Zukunftspreis“ der Cornelsen Stiftung weiterlesen

FLY in der Klasse 2 c

In der Vorweihnachtszeit fand in der Klasse 2 c eine FLY-Veranstaltung statt, die ganz unter dem Motto „Vorlesen und Verstehen“ stand.

Zunächst las die Klassenlehrerin Frau König im verdunkelten Klassenzimmer eine Adventsgeschichte vor. Das war sehr gemütlich. Danach lasen die Kinder ihren Eltern aus den selbstverfassten und bunt gestalteten Moorwerder-Büchern vor. Die Freiluftschule Moorwerder war das Ziel der Klassenreise der 2. Schuljahre im Herbst 2017. Die Kinder erklärten ihren Eltern anhand der Bücher und Fotos alle Details der Reise.

Danach wurde das Adventsbüffet eröffnet. Die Eltern hatten leckere Dinge mitgebracht. Es war ein sehr schöner Vormittag.

FLY in der IVK 3/4

Am 24.11.2017 fand in der IVK 3/4 erneut eine FLY-Sitzung statt. Das Thema war „Die riesengroße Rübe“. Hierbei waren Hospitanten vom IfbQ und von der Universität Hamburg herzlich zum Zuschauen und Mitmachen eingeladen.

Fröhlich gespeist wurde am 21.12.2017 bei einem gemeinschaftlichen FLY-Event in der IVK 3/4. Inhaltlich wurde dazu passend zum Märchen Hänsel und Gretel gearbeitet.

Zukunftspreis der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen gewonnen!

Das Projekt „Familiy Literacy an der Grundschule Kernschensteinerstraße“ gehört zu den Gewinnern des Zukunftspreises der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen!

Die Stiftung möchte die Preisträger nicht nur auszeichnen, sondern auch öffentlich würdigen. Daher findet die Preisverleihung im Rahmen der Bildungsmesse didacta (in diesem Jahr in Hannover) statt.

Insgesamt wird ein Preisgeld von 12.000 Euro vergeben. Die genaue Platzierung (1., 2. oder 3. Preis) wird erst auf der Preisverleihung verraten. Bis dahin bleibt die Entscheidung der Jury geheim.

Soviel vorab: Die Jury war sehr angetan von dem Projekt „Famliy Literacy“ und möchte die Projektidee und Ihre Erfahrungen auf der Preisverleihung einem breiten Lehrerpublikum zugänglich machen – als innovatives Beispiel, wie aktuellen Herausforderungen von Schule begegnet werden kann.

Die Verleihung Cornelsen Zukunftspreis findet statt am Dienstag, den 20. Februar 2018, von 12.00 bis 13.30 Uhr

Wir drücken die Daumen!

FLY in der IVK 3/4

Am 24.11.2017 luden die Kinder der IVK 3/4 und Frau Hernández die Eltern zu einer gemeinsamen FLY-Sitzung ein, die ein voller Erfolg wurde.

Mit viel Interesse, Spaß und Sprachenvielfalt wurde das Buch „Die riesengroße Rübe“ erarbeitet und in einem Rollenspiel nachgespielt. Zuvor malten und schrieben alle ein neu erdachtes Ende auf, teils in unterschiedlichen Sprachen.

Alle freuen sich bereits auf das nächste Treffen.

FLY in der Kersche für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ der Stiftung Bildung nominiert.

aus dem Newsletter der BSB vom 10.11.2017

Grundschule Kerschensteinerstraße:
Hier arbeiten Kinder und Eltern gemeinsam an Sprachdefiziten

2005 startete an der Grundschule Kerschensteinerstraße das Integrationsprojekt Family Literacy (FLY). Seitdem wird an der Harburger Schule nicht nur die Lese- und Schreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert, sondern auch die der Eltern. Das Projekt will die Fähigkeiten der Eltern stärken, den Schriftspracherwerb ihrer Kinder zuhause besser begleiten zu können. „Dazu laden wir die Eltern regelmäßig zu speziellen Unterrichtssequenzen und Ausflügen ein, bei denen sie sich Anregungen für den häuslichen Gebrauch holen können“, erklärt Schulleiterin Banu Graf. Denn: Wenn die Eltern gebildet sind, sind es auch die Kinder. Die Schule wurde jetzt mit ihrem FLY-Projekt als einzige Hamburger Schule für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ der Stiftung Bildung nominiert.

Für Kinder aus Migrantenfamilien sind mangelnde Sprachkenntnisse oft die häufigste Ursache für schlechte Bildungserlebnisse. Beim Projekt FLY geht es darum, mögliche Sprachdefizite frühzeitig aufzufangen und die Lese- und Schreibkompetenz von Kindern und Eltern bereits ab der Vorschule zu fördern. Zum Begriff „Literacy“ gehören neben Lesen und Schreiben auch Fähigkeiten wie Textverständnis und Sinnverstehen sowie sprachliche Abstraktionsfähigkeit oder Vertrautheit mit Büchern. Wesentlich beim Konzept von Family Literacy ist der integrative Ansatz: Eltern sollen zur aktiven Elternmitarbeit motiviert werden. Unterstützt wird das Projekt durch die rund 150 Mitglieder des Schulvereins Kerschensteinerstraße.

Das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen und das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung haben 2005 das erste deutsche Pilotprojekt zu Family Literacy in Hamburg gestartet. Das Projekt war Teil eines fünfjährigen Modellversuchs zur „Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung. Nach Projektende wurde FLY Teil des Hamburger Sprachförderkonzepts.

mehr Infos

siehe auch

 

Eine Grundschule unterrichtet auch die Eltern

Hamburger Bücherkoffer

20.11.2017: Übergabe des Hamburger Bücherkoffers für das FLY-Programm in den ersten Klassen, einer 2. Klasse und der IVK 3/4:

Am 20.11. schulte die Stiftung Coach@school gemeinsam mit einer Schauspielerin interssierte Eltern im Vorlesen für ihre Kinder. Im Anschluss überbrachten die Damen die Hamburger Bücherkoffer in den ersten Klassen, einer 2. Klasse und der IVK 3/4. Dabei wurde den Kindern bereits Lust auf das Ausleihen nach Hause gemacht, denn eines der Bücher wurde vorgelesen und es blieb auch noch Zeit, sich den gesamten Inhalt bestehend aus mehrsprachigen Bilderbüchern in den Herkunftssprachen der Kinder und ihrer Familien anzusehen.
Wir freuen uns, dass wir im Zuge von FLY nun beginnen, viele schöne Bücher in die Familien zu bringen.