Zeugen der Urzeit

Die Klasse 2c war am 11. Oktober 2016 im PhoenixCenter in der Tier-Ausstellung „Zeugen der Urzeit“. Dort haben wir ganz viele exotische Tiere gesehen. Wir möchten euch erzählen, was wir dort erlebt und gelernt haben:

chamaeleon-2Chamäleons

Chamäleons können ihre Farbe wechseln. Mit der Farbveränderung wollen sie sich nicht verstecken, sondern damit wollen sie sprechen. Chamäleons haben bloß vier Finger, mit denen sie greifen können. (Faton)

Chamäleons können bis max. 7 Jahre alt werden. (Leon Ch.)

Ihre Augen können gleichzeitig in verschiedene Richtungen kucken. (Chandni)

leguan-lisa-2Grüner Leguan

Grüne Leguane haben scharfe Schuppen, mit denen sie ihre Feinde verletzen können. Sie können bis zu 20 Jahre alt werden. (Faton)

Der Leguan hieß Lisa. Ich fand toll, wie Andreas den Kot aus dem Terrarium geholt hat. Mir hat es gefallen, dass Andreas Lisa nicht rausgeholt hat: Lebensgefahr! (Timo)

Lisa der Leguan war schön. Sie glänzte so schön. (Chandni)

Sie kann sich mit ihrem Schwanz verteidigen (Aimée).

riesenfauchschaben-otto-und-hermineMadagaskar-Riesenfauchschaben

Die männliche Schabe hat zwei Beulen am Kopf und die weibliche Schabe hat eine „Faschingsmaske“ auf. (Faton)

Ich fand es spannend mit den Riesenfauchschaben Otto und Hermine. Bevor es Menschen auf Madagaskar gab, lebten dort schon 350 Millionen Jahre lang Schaben. (Timo)

strumpfbandnatterStrumpfbandnatter

Ich habe drei Schlangen gesehen. Eine ist lang und die zwei haben sich nicht bewegt. Und ich habe Schlangeneier gesehen. (Afnan)

Dieser Ausflug hat uns sehr gefallen!